Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Montag, 24. September 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Rezepte & Cocktails :: Schwein :: Rustikaler Schweinebraten vom Rost


Rezepte & Cocktails mit Bier


Suchen: 
Filter:

  Vorheriges Rezept  Nächstes Rezept DruckenEmail
Rustikaler Schweinebraten vom Rost
No Picture
Author des Rezepts: Deutscher Brauer-Bund e.V.
Bewertung: Picture / (1 Wertungen)

Rezept Beschreibung:
Der Rostbraten ist die Urform des Bratens, der früher am offenen Feuer zubereitet wurde. Um aber den wertvollen Bratensaft nicht zu verlieren, benutzen wir heute die Auffangschale, die gleichzeitig zum Herstellen der Sauce dient. So erhält man einerseits die würzige Kruste - der Clou dieser Zubereitungsform - und andererseits die Sauce, die hier interessanterweise mit Schwarzbrotresten eingedickt wird.
Rezept Zutatenliste
Zutaten für 4 Personen:
  • 1/2 - 3/4 l dunkles Starkbier
  • 750-1000 g sehr magerer Schweinebauch mit der Schwarte
  • 1/8 l Wasser
  • 60 g altbackenes Schwarzbrot
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kümmel
  • Salz, Pfeffer, Curry-Pulver
Zubereitungsanweisung
Das Fleisch waschen, abtrocknen, die Schwarte kreuzweise einschneiden, mit Salz, Pfeffer und etwas Curry-Pulver einreiben und mit der Schwarte nach oben auf den Bratrost legen. Die Fettfangschale unter den Braten schieben, das Wasser in die Schale gießen und das Fleisch bei 225°C ca. 60-90 min. garen lassen. Nach ca. 20 min. den Braten in die Fettfangschale geben. Dann die abgezogenen, gewürfelten Zwiebeln, das geputzte, kleingeschnittene Suppengrün, die geschälten, zerdrückten Knoblauchzehen um das Fleisch legen, den Kümmel drüberstreuen, und nach und nach dem Fleisch das Bier hinzugießen. Wenn der Braten gar ist, den Bratensaft durch ein Sieb streichen (evtl. mit Wasser und Bier auf 1/2 l auffüllen), mit dem feingeriebenen Schwarzbrot aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schneiden Sie das Fleisch auf und servieren Sie es mit Semmelknödeln und Krautsalat.
Anmerkungen
Bierempfehlung:
Bock
Für dieses Rezept danken wir dem Deutschen Brauerbund e.V.

Informationen
Zubereitungszeit: Keine Angabe Schwierigkeitsgrad:Keine Angabe
Portionen:vier Portionen Sonstige Menge:
Land/Region: Kosten pro Portion:
Aktualisiert:17.10.2008 gelesen:7388 mal gelesen
Rezept Bewertung
1 (schlecht) 1
Picture
2
Picture
3
Picture
4
Picture
5
Picture
5 (Sehr gut)