Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Sonntag, 20. August 2017

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Rezepte & Cocktails :: Schwein :: Gefüllte Schweinefilets in Altbier-Senfsauce mit Spätzle ("Fingernudeln")


Rezepte & Cocktails mit Bier


Suchen: 
Filter:

  Vorheriges Rezept  Nächstes Rezept DruckenEmail
Gefüllte Schweinefilets in Altbier-Senfsauce mit Spätzle ("Fingernudeln")
No Picture
Author des Rezepts: Deutscher Brauer-Bund e.V.
Bewertung: Keine Wertung

Rezept Beschreibung:
Dass Schweinefilet ist das edelste Stück vom Schwein, des Deutschen liebstem Fleischlieferanten. Früher wurden die Schweine noch freilaufend auf der Wiese gehalten und mit den Resten der menschlichen Nahrung gefüttert. Entsprechend schmackhaft war auch das Fleisch. Bei der "modernen" Schweinemast findet man deshalb so schmackhaftes Fleisch nur noch beim Filetstück. Dieses Rezept stammt vom Küchenchef und Inhaber des Restaurant "Le Canard" im Hotel "Gute Hoffnung" in Pforzheim, Günter Dittmann.
Rezept Zutatenliste
Zutaten für 4 Personen:
  • 1 Schweinefilet
  • 0,2 l Alt-Bier
  • 100 g frische Pilze
  • 50 g feingehackte Zwiebeln
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  •   
  • Spätzle ("Fingernudeln"):   
  • 1 kg gekochte Kartoffeln
  • 125 g Mehl
  • 1 EL Schmalz
  • Salz, Pfeffer
Zubereitungsanweisung
Das Schweinefilet enthäuten, in der Mitte teilen und mit einem spitzen Messer eine Öffnung in die Mitte schneiden. Die wird mit folgender Masse gefüllt: Die frischen Pilze und die feingehackten Zwiebeln mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskat mischen und in der Pfanne anschwitzen. Kalt werden lassen und mit einem Eigelb binden - fertig ist die Füllung. Das Filet von außen mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit der feingeschnittenen Zwiebel von allen Seiten kurz anbraten. Herausnehmen und im Ofen bei 150°C nachgaren. Den in der Bratpfanne entstandenen Fond mit dem Altbier ablöschen und bei kleiner Flamme reduzieren. Diesen Vorgang zwei bis dreimal wiederholen. Mit 2 Eigelb, Creme Fraiche und 1 EL Dijon-Senf abschmecken. Diese Sauce über das gefüllte Filet passieren und mit frischen gehackten Kräutern bestreuen. Für die Fingernudeln, einer schwäbischen Spezialität, nimmt man 1 kg am Tag zuvor gekochte Kartoffeln, schält sie und drückt sie durch die Kartoffelpresse. Man knete aus ihnen mit 125 g Mehl sowie etwas Satz einen glatten Teig und forme Rollen mit ca. 5 cm Durchmesser. Diese schneidet man in 3 cm dicke Scheiben und wälzt sie auf einem mit Mehl bestreutem Brett zu kurzen, an beiden Seiten spitz zulaufenden Zigarren. Dann legt man sie in eine Pfanne mit heißem Schmalz und bräunt sie in der Ofenröhre bei 250°C.
Anmerkungen
Bierempfehlung:
Alt
Für dieses Rezept danken wir dem Deutschen Brauerbund e.V.

Informationen
Zubereitungszeit: Keine Angabe Schwierigkeitsgrad:Keine Angabe
Portionen:vier Portionen Sonstige Menge:
Land/Region: Kosten pro Portion:
Aktualisiert:17.10.2008 gelesen:4645 mal gelesen
Rezept Bewertung
1 (schlecht) 1
Picture
2
Picture
3
Picture
4
Picture
5
Picture
5 (Sehr gut)