Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Montag, 20. November 2017

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Rezepte & Cocktails :: Schwein :: Blutwurst-Ravioli mit Weißbierkraut


Rezepte & Cocktails mit Bier


Suchen: 
Filter:

  Vorheriges Rezept  Nächstes Rezept DruckenEmail
Blutwurst-Ravioli mit Weißbierkraut
No Picture
Author des Rezepts: Deutscher Brauer-Bund e.V.
Bewertung: Picture / (2 Wertungen)

Rezept Beschreibung:
Als es noch üblich war, hin und wieder ein Schwein selber zu schlachten (oder schlachten zu lassen), war das Verwursten eine fast rituelle Handlung. Besonders die frische Blutwurst galt als absolute Delikatesse. Mit oder ohne Speckwürfelchen, und teilweise auch geräuchert, sind die Blutwürste zum schnellen Verzehr bestimmt. Unser Rezept benutzt nur das Brät als originelle Füllung der Ravioli, in Süddeutschland und Österreich auch Blunzentascherl genannt.
Rezept Zutatenliste
Zutaten für 4 Personen:
  • Blutwurst-Ravioli:   
  • 300 g Mehl
  • 1 frisches Ei
  • Salz
  • 60 ml Öl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 200 g feingehacktes Blutwurstbrät
  • 1 Eiweiß
  •   
  • Bierkraut:   
  • 1/8 l Weizenbier
  • 250 g Weißkohlblätter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • Kümmel (gemahlen)
  • 60 g gebräunte Butter
Zubereitungsanweisung
Das Mehl mit dem Ei, dem Salz, dem Öl und dem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, dünn ausrollen und in 3 cm breite Streifen schneiden. Auf die Hälfte der Streifen das Blutwurstbrät mit dem Teelöffel in kleinen Häufchen verteilen, viereckige Ravioli (Täschchen) formen, die Ränder mit dem Eiweiß bestreichen und mit der Gabel zusammendrücken. In kochendem Wasser ca. 3 min. kochen. Den Weißkohl in Streifen schneiden, die Zwiebel fein hacken und in der Butter andünsten. Die Gewürze dazugeben, mit dem Weizenbier ablöschen und bissfest (al dente) garen. Die Blutwurst-Ravioli mit dem Bierkraut anrichten, mit der gebräunten Butter übergießen. Das Ganze mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.
Anmerkungen
Bierempfehlung:
Weizenbier/Weißbier
Für dieses Rezept danken wir dem Deutschen Brauerbund e.V.

Informationen
Zubereitungszeit: Keine Angabe Schwierigkeitsgrad:Keine Angabe
Portionen:vier Portionen Sonstige Menge:
Land/Region: Kosten pro Portion:
Aktualisiert:17.10.2008 gelesen:5239 mal gelesen
Rezept Bewertung
1 (schlecht) 1
Picture
2
Picture
3
Picture
4
Picture
5
Picture
5 (Sehr gut)