Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Montag, 20. November 2017

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Rezepte & Cocktails :: Geflügel :: Hühnerbrust im Bierteig auf Linsenkeimling-Salat mit Nusskernöl


Rezepte & Cocktails mit Bier


Suchen: 
Filter:

  Vorheriges Rezept  Nächstes Rezept DruckenEmail
Hühnerbrust im Bierteig auf Linsenkeimling-Salat mit Nusskernöl
No Picture
Author des Rezepts: Deutscher Brauer-Bund e.V.
Bewertung: Picture / (3 Wertungen)

Rezept Beschreibung:
Die Hühnerbrust heißt in der französischen Küche "supréme", weil sie über ein besonders zartes, saftiges Fleisch verfügt. Der lockere Bierteig steigert noch diese Tugenden. Dieses Gericht ist etwas arbeitsintensiv, belohnt aber den höheren Aufwand mit seinem besonders köstlichen Geschmack. Es stammt von Werner Pusswald, dem Wiener Küchenchef im Hotel "Imperial".
Rezept Zutatenliste
Zutaten für 4 Personen:
  • 400 g Hühnerbrustfilets
  •   
  • Bierteig:   
  • 0,2 l Pils-Bier
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 50 g Butter
  •   
  • Salat:   
  • 150 g Linsen
  • Kerbel
  • Friséesalat
  • Vogerlsalat (Feldsalat)
  •   
  • Dressing:   
  • 3 EL Nusskernöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
Zubereitungsanweisung
Die Linsen 24 Stunden in einer Schüssel mit Wasser einweichen. Danach auf ein flaches Sieb geben und 24 Stunden bei Raumtemperatur keimen lassen. Danach "hat man den Salat". Und so bereiten Sie das Kernöldressing zu: Alle Zutaten gut verrühren, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Danach die Linsen mit dem Kernöldressing marinieren. Zur Herstellung des Bierteiges das Mehl mit Bier, Eigelb, zerlassener Butter glattrühren und salzen. Jetzt das halbgeschlagene Eiweiß unterziehen. Die Hühnerbrustfilets salzen, mit ein paar Tropfen Zitronensaft beträufeln, durch den Backteig ziehen und in Öl ausbacken. Nach dem Backen das Fett abtropfen lassen. Und so richten Sie an: Frisee- und Vogerlsalat in der Mitte des Tellers anrichten, rundherum die marinierten Linsen und die Hühnerbrustfilets legen. Mit Kerbel garnieren.
Anmerkungen
Bierempfehlung:
Pils
Für dieses Rezept danken wir dem Deutschen Brauerbund e.V.

Informationen
Zubereitungszeit: Keine Angabe Schwierigkeitsgrad:Keine Angabe
Portionen:vier Portionen Sonstige Menge:
Land/Region: Kosten pro Portion:
Aktualisiert:17.10.2008 gelesen:4975 mal gelesen
Rezept Bewertung
1 (schlecht) 1
Picture
2
Picture
3
Picture
4
Picture
5
Picture
5 (Sehr gut)