Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Samstag, 20. Oktober 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Hasseröder :: 90.000. Besucher in der Hasseröder Brauerei begrüßt

90.000. Besucher in der Hasseröder Brauerei begrüßt

Donnerstag, den 24. Januar 2008 um 18:15 Uhr
Heute wurde in der Hasseröder Brauerei der 90.000. Gast im Besucherpavillon empfangen. Stephan Wagner aus Metzingen bei Stuttgart erhielt aus den Händen von Brauerei-Geschäftsführer Peter Hausmann eine eigens dafür abgefüllte Drei-Liter-Magnum-Flasche Hasseröder Premium Pils, dazu passend einen Zwei-Liter-Pokal und natürlich eine Urkunde. Nach dem Rundgang durch die Anlagen zeigte sich der 37-Jährige sehr überrascht von der unerwarteten speziellen Begrüßung. Wagner nutzte einen einwöchigen Urlaub in der bunten Stadt am Harz für einen Besuch der Brauerei am Auerhahnring.

www.hasseroeder.deIm Rahmen der Besucher-Tour erleben die Teilnehmer die Hasseröder-Welt hautnah. Die Brauerei zählt zu den modernsten Produktionsstätten ihrer Art in Europa. Pro Stunde werden hier über 150.000 Flaschen Bier abgefüllt, verpackt und verladen. Sie lernen den Brauprozess kennen und erfahren, wie aus reinem Harzwasser, Gerstenmalz und Hopfen das erfrischend echte Hasseröder entsteht. Einen kleinen geschichtlichen Abriss können die Gäste im Besuchergang anhand von Originaldokumenten, Gebinden und Bildern erleben. Der Blick auf die hochmodernen Abfüllanlagen direkt zu Füßen zählt für die Meisten - neben der abschließenden Verkostung - zu den Höhepunkten des Programms.

Brauereiführungen werden auf dem neuen Firmengelände seit 1999 durchgeführt und finden mehrmals täglich statt. Bis zu 1.300 Neugierige werfen jeden Monat einen Blick hinter die Kulissen einer der erfolgreichsten deutschen Premium Pils-Marken. An einer Besichtigung können bis zu 40 Hasseröder-Fans über 18 Jahre teilnehmen – egal ob alleine, mit Freunden oder dem Sportverein. Sie dauern rund zwei Stunden und enthalten eine Produktverkostung mit einem harztypischen Imbiss. Eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen finden sich im Internet unter www.hasseroeder.de.