Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Dienstag, 22. Januar 2019

Inhaltssuche:

Bierwelten.de

Wissenswertes rund ums Bier

Suche nach Lexikoneinträgen
Beginnt mit Enthält Genauer Ausdruck
All | A | B | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z

B

Begriff Definition
Berliner Weiße
Die Berliner Weisse – ein spritziges obergäriges Bier, das mit einer Mischung aus Weizen- und Gerstenmalz gebraut wird. Pur schmeckt die Berliner Weisse leicht säuerlich, sie wird deswegen gern mit einem Schuss Himbeer- oder Waldmeistersirup getrunken. weiter Infos

Biergattungen
Es wird unterschieden zwischen Bier mit niedrigem Stammwürzegehalt (bis 7 %), Schankbier (7 bis unter 11 %), Vollbier (11 bis unter 16 %) und Starkbier (über 16 %).

Bierprobe
Die Bierprobe oder Bierbeschau dient der Qualitätsüberprüfung des Bieres durch Verkosten (Geruchs- und Geschmacksprüfung) und mit Hilfe der Computeranalyse. Sie ist heute ein wichtiges Mittel um die Einhaltung des Reinheitsgebots.

Bierwärmer
Ein Bierwärmer ist ein metallisches Objekt, mit dem man ein Bier nach Wunsch temperieren kann.

Blume
Der Schaum auf einem frisch gezapften Bier. Wird auch Krone oder Haube genannt.

Bockbier
Bockbiere, auch Starkbiere genannt, sind ober- oder untergärige Biere, deren Stammwürzegehalt über 16 % liegt. Es gibt helle und dunkle Bockbiere.

Braugerste
Die beste Gerste für die Brauerei ist die zweizeilige nickende Sommergerste. Der Brauer beurteilt die Gerste u.a. durch Prüfung von Geruch, Größe und Form der Körner, nach Beschaffenheit der Spelzen und des Mehlkörpers sowie der Keimfähigkeit, Eiweiß usw.