Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Freitag, 23. Februar 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Licher :: Tour der Hoffnung macht wieder Station „im Herzen der Natur“

Tour der Hoffnung macht wieder Station „im Herzen der Natur“

Mittwoch, den 28. Mai 2014 um 00:00 Uhr

Licher/ H.Friedrich

Benefiz-Tour führt in diesem Sommer nach dem Prolog rund um Gießen durch Sachsen.

Lich/27. Mai 2014. Auch im 31. Jahr macht die Auftaktveranstaltung der „Tour der Hoffnung“ wieder Station in Lich, „im Herzen der Natur“: Licher, Hessens Biermarke Nummer eins, ist offizieller Partner der bekannten Benefiz-Tour, bei der Spendengelder für krebs- und leukämiekranke Kinder gesammelt werden. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Hardtberggarten der Brauerei stellten Organisator Gerhard Becker und Licher Geschäftsführer Dr. Ulrich Peters das Programm der Tour vor.

Am Mittwoch, 6. August, beginnt die 314 Kilometer lange Radtour mit dem traditionellen Prolog rund um Gießen, gegen 14 Uhr wird auf dem Brauereigelände Rast gemacht. Vom 7. bis 9. August sind die Radler dann in Sachsen unterwegs. Alle 185 Teilnehmer werden während ihrer Tour von Ministern, Landräten, Bürgermeistern und Firmenvertretern empfangen, die ihren Spendenbeitrag für die „Tour der Hoffnung“ 2014 überreichen. Schirmherrin ist wie in den Vorjahren die deutsche Olympiasiegerin und mehrfache Biathlon-Weltmeisterin Petra Behle aus dem hessischen Biebertal.




„Dass es die Tour der Hoffnung schon mehr als 30 Jahre gibt, liegt auch am Engagement der zuverlässigen Partner und Förderer“, betont Becker. „Wir sind dankbar, dass sich ein so tief mit der Region verbundenes Unternehmen wie die Licher Privatbrauerei engagiert und sich dazu bekennt“, so der Organisator weiter. Dr. Peters wird sich wie in den Vorjahren selbst aufs Rad schwingen und beim Prolog der Tour der Hoffnung in die Pedale treten: „Am 6. August heißen wir alle Besucher aus der Region auf unserem Brauereihof herzlich willkommen, um mit einem frischen Radler das Tour der Hoffnung-Team zu begrüßen. Wir freuen uns, erneut beim Auftakt dieser wirklich bedeutenden Veranstaltung dabei zu sein – nicht nur 2014, sondern auch in den kommenden beiden Jahren. Das haben wir bereits fest vereinbart.“ Hessens Biermarke Nummer eins ist seit Jahren aktiver Förderer der Benefiz-Tour für krebskranke Kinder und wird auch in diesem Jahr während des Prologs eine Geldspende überreichen. Zum Abschluss der Auftaktveranstaltung trägt Licher abends beim Empfang im örtlichen Golfclub Fürstliches Hofgut Kolnhausen mit frisch gezapften Premium Bieren „aus dem Herzen der Natur“ bei.

Die Benefiztour wurde 1983 durch Professor Fritz Lampert von der Gießener Uniklinik ins Leben gerufen; seit 1994 wird sie als „Tour der Hoffnung“ veranstaltet. Jedes Jahr treten Prominente aus Politik und Wirtschaft, Kultur und Sport dafür in die Pedale. Während der Tour werden Spendengelder für leukämie- und krebskranke Kinder gesammelt – mehr als 30 Millionen Euro in den vergangenen 30 Jahren. Die Verwaltung der Spenden liegt allein in der Hoheit der Kämmerei der Universitätsstadt Gießen.

Bild: Auftakt-Pressekonferenz zur "Tour der Hoffnung" 2014 im Hardtberggarten der Licher Privatbrauerei mit Tour-Organisator Gerhard Becker (re.) und Licher Geschäftsführer Dr. Ulrich Peters (li.). Foto: Licher/ H.Friedrich

Weitere Infomationen auf www.licher.de