Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Samstag, 20. Oktober 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Köstritzer :: ECHO 2014 – Köstritzer war live dabei!

ECHO 2014 – Köstritzer war live dabei!

Mittwoch, den 02. April 2014 um 00:00 Uhr

Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH

Erneut war Köstritzer als Partner dabei, als am 27. März 2014 in Berlin einer der wichtigsten Musikpreise der Welt vergeben wurde. Deutschland’s beliebtestes Schwarzbier war damit bereits zum neunten Mal Kooperationspartner des ECHOs.

Das Köstritzer Engagement wurde von zahlreichen Marketingmaßnahmen auf verschiedenen Kommunikationskanälen begleitet. Dazu zählten u.a. eine nationale ECHO Handels-Promotion, themenbezogene Funkspots auf reichweitenstarken Sendern, redaktionelle Berichterstattung in Stadt- und Szene-magazinen sowie der Tagespresse und eine besondere VIP-Verlosung, die unter dem Motto „Werdet Köstritzer Momente Botschafter“ stand sowie Online- und Social Media Maßnahmen.

Der ECHO wird seit 1992 vergeben und ist weltweit einer der renommiertesten Musikpreise. Die Deutsche Phono-Akademie und das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ehren damit jährlich die herausragendsten und erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Musiker.

Preisträger 2014

Zu den ECHO-Preisträgern in diesem Jahr zählen u. a. die Toten Hosen, Depeche Mode, Eminem und Die Ärzte. Wie im Vorjahr ging der ECHO in der Kategorie „Künstler Rock/Pop International“ an Robbie Williams. Stellvertretend für die Peter Maffay Stiftung wurde Peter Maffay ebenfalls ein ECHO überreicht. Der Preis würdigt das beispielhafte soziale Engagement der Stiftung. Mehr Informationen zu den Preisträgern unter www.echopop.de .


Die ECHO-Gala 2014, bei der nationale und internationale Topstars wie Kylie Minogue, Shakira, Die Fantastischen Vier, Birdy, Peter Maffay oder James Blunt auftraten, wurde von der Kimmig Entertainment GmbH produziert.

Über den Film-Link finden Sie Impressionen zur Köstritzer ECHO-Partnerschaft 2014.

Mehr unter www.echopop.de.

 

Mehr Informationen zum Programm: www.koestritzer.de