Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Sonntag, 27. Mai 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Rostocker :: ROSTOCKER bildet wieder aus

ROSTOCKER bildet wieder aus

Mittwoch, den 16. Januar 2013 um 00:00 Uhr

www.rostocker.de

Die vielversprechende Entwicklung macht es möglich: Die Hanseatische Brauerei Rostock bietet zum 1. September 2013 wieder zwei Ausbildungsplätze an. Bewerbungen sind ab sofort herzlich willkommen!

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres ist es soweit: Die Hanseatische Brauerei Rostock stellt zum 1. September 2013 wieder Auszubildende ein. Im Lehrberuf des Brauers und Mälzers sowie der Fachkraft für Lebensmitteltechnik werden die beiden Berufsanfänger ihre jeweils dreijährige Ausbildung starten.

Zukunftssignal im Jubiläumsjahr
„Es freut uns sehr, dass wir aufgrund der vielversprechenden Entwicklung unserer Marken ROSTOCKER und M&O jetzt wieder jungen Menschen einen qualifizierten Start in das Berufsleben bieten können“, so Peter Christian Gliem. Für den Geschäftsführer der Hanseatischen Brauerei Rostock ist das Ausbildungsangebot eine wichtige Investition in die Zukunft und ein positives Signal an junge Menschen in der Heimatregion.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwartet die Traditionsbrauerei nicht nur Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern und Themen wie Biologie, Physik, Mathematik und Chemie, handwerkliches Geschick sowie einen guten Schulabschluss. Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Offenheit für Neues sind ebenso gefordert.

Ausbildung mit Perspektive
Peter Christian Gliem: „Im Gegenzug bieten wir eine fundierte Ausbildung im dualen System mit intensiver Förderung und Betreuung vom ersten Tag an bis zur Abschlussprüfung. Mit Initiative und Einsatzbereitschaft stehen dem qualifizierten Nachwuchs viele Türen offen – auch außerhalb der Brauwirtschaft. Da wir über Bedarf ausbilden, sorgen wir für begehrte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt.“

Die derzeit fünf Auszubildenden selbst stellen der Hanseatischen Brauerei Rostock ein gutes Zeugnis aus. Neben drei angehenden Brauern und Mälzern werden derzeit ein Industriemechaniker und ein Industrieelektriker in der Doberaner Straße sowie an den jeweiligen Berufsfachschulen ausgebildet.


Peter Christian Gliem: „Wer auf den Geschmack gekommen ist und in der Braubranche arbeiten möchte, der sollte sich jetzt bei uns bewerben.“

Hanseatische Brauerei Rostock
Bier hat in Rostock eine lange Geschichte. Schon im Mittelalter stand Rostocker Bier für Qualität und Geschmack. Aus dieser 750-jährigen Brauereitradition ist die Hanseatische Brauerei Rostock hervorgegangen. Am 28. März 1878 gaben die Ingenieure Georg Mahn und Friedrich Ohlerich bekannt, dass sie die Julius Meyersche Bierbrauerei „käuflich übernommen" hatten. Nach einer wechselvollen Unternehmensgeschichte – geprägt von zwei Weltkriegen, der deutsch-deutschen Teilung und der Wiedervereinigung – ist keine andere Brauerei so eng mit Rostock und seinen Menschen verbunden. Denn das Bier der Hanseatischen Brauerei wird seit Generationen von Rostockern für Rostocker im Herzen der Stadt gebraut.

Rostocker. Das Bier dieser Stadt seit 1878
Als Botschafter ihrer Heimatstadt tragen die Rostocker Biere mit Stolz das Rathaus und den Greif aus dem Rostocker Stadtwappen im Logo – und im Herzen. Die mit Leidenschaft gebrauten Biere stehen in der Tradition einer 750-jährigen Rostocker Braukultur: Unter der Dachmarke Rostocker sind das feinherbe Rostocker Pils, das frische Rostocker Radler, das malzaromatische Rostocker Export sowie die Spezialitäten Rostocker Bock Dunkel und Rostocker Bock Hell im Sortiment. Für die Gastronomie ist zudem das vollaromatische Rostocker Dunkel zu haben. Mehr Rostock passt in keine Flasche!

Mehr Informationen auch unter www.rostocker.de