Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Donnerstag, 24. Mai 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Hasen-Bräu :: Hasen-Bräu: Weihnachtsspende für den guten Zweck

Hasen-Bräu: Weihnachtsspende für den guten Zweck

Dienstag, den 18. Dezember 2012 um 18:27 Uhr

www.hasen-braeu.de

Augsburg, 18. Dezember 2012. Die Augsburger Traditionsbrauerei Hasen-Bräu engagiert sich an ihrem Heimatstandort für die gute Sache. Statt Kundenpräsenten gab es jetzt eine Weihnachtsspende in Höhe von 3.500 Euro für die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e.V.

Seit 25 Jahren setzt sich der Verein Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e.V. für krebskranke Kinder und Jugendliche ein und hilft deren Familien in ihrer Extrembelastung. Um die Arbeit der Organisation zu unterstützen, verzichtete die Hasen-Bräu in diesem Jahr erstmals auf Weihnachtspräsente für ihre Geschäftspartner und spendete stattdessen 3.500 Euro an den Verein. Sven Rießbeck, Verkaufsdirektor der Hasen-Bräu überreichte jetzt einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro an Thomas Kleist, Geschäftsführer von LICHTBLICKE e.V.

„Mit dieser Weihnachtsspende lebt die Hasen-Bräu das, was sie sich auf die Fahnen geschrieben hat: Vertrauenswürdigkeit, Verlässlichkeit und das Denken über den Sudkessel hinaus – aber immer in enger Verbundenheit zur Heimatregion. Wir möchten dort helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird und freuen uns sehr, die Arbeit von LICHTBLICKE e. V. unterstützen zu können“, erklärt Sven Rießbeck.

Thomas Kleist: „Die Tätigkeit von LICHTBLICKE e.V. und die Betreuung der betroffenen Familien ist nur durch Spenden möglich. Wir danken der Hasen-Bräu recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung.“


Ein Hasen vom „Preu“ – handwerklich gebraut
Seit 1464 ist die Hasen-Bräu in Augsburg zu Hause. Zu dieser Zeit waren in der Schwabenmetropole kleine Hausbrauereien weit verbreitet. Der „Haus-Preu“ war Brauerei und Schankwirtschaft zugleich. Auch die Augsburger Hasen-Bräu geht auf eine solche Hausbrauerei zurück: die Schänke „Zu den drey Glass“. Ihrem Haus-Preu Martin Eberle ist der Name Hasen-Bräu zu verdanken. Ein Hase hatte sich eines Tages in die Schankstube verirrt. Eberle fiel bei der Verfolgung des verschreckten Tieres auf die Nase, sein Opfer entkam unversehrt, und dem Wirt blieb der Name "Hasen-Preu". Heute, fast 550 Jahre später, lässt die Hasen-Bräu die alte Augsburger Tradition des Haus-Preus aufleben. Der Haus-Preu „Zum Hasen“ in der denkmalgeschützten Kälberhalle ist Brauerei und Gastwirtschaft in einem. In der Heimat der Hasen-Bräu Biere lässt sich ursprünglicher, ehrlicher Biergenuss wie das naturtrübe Augsburger Original fassfrisch genießen.