Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Sonntag, 27. Mai 2018

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Freiberger :: Sechs ehrgeizige Teams beim 14. Freiberger Super Regio Cup in Riesa

Sechs ehrgeizige Teams beim 14. Freiberger Super Regio Cup in Riesa

Donnerstag, den 06. Dezember 2012 um 00:00 Uhr

Freiberger Brauhaus GmbH, www.freiberger-bier.de

Wagefeld freut sich auf die Arena-Stimmung - Riesa, 06. Dezember 2012 Zum 14. Mal wird beim Freiberger Super Regio Cup in der erdgas arena Riesa der NOFV-Hallenfußballmeister ausgespielt. Am Sonntag, dem 16. Dezember, treffen ab 11.00 Uhr die Zweit-Bundesligisten Erzgebirge Aue und Energie Cottbus, Drittligist Hallescher FC sowie die Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena und 1. FC Lok Leipzig aufeinander. Das Sechserfeld wird von Lokalmatador BSG Stahl Riesa (Bezirksliga) komplettiert.

Die Vorfreude steigt bei allen Vereinen: „Natürlich denken wir zuallererst an die ausstehenden Punktspiele gegen Karlsruhe und Erfurt, aber das Riesaer Turnier ist schon im Hinterkopf“, sagte Maik Wagefeld vom Halleschen FC am Donnerstag beim Medientermin in Riesa. Der gebürtige Riesaer kann in der alten Heimat aus Verletzungsgründen nicht selbst auflaufen, wird aber an der Bande mitfiebern. „Ich habe damals mit Dresden immer gern in der Erdgasarena gespielt, es herrscht immer super Atmosphäre.“ Sein jetziger Verein hat in Riesa noch nie viel „gerissen“: „Es wird Zeit, dass der HFC dies ein wenig revidiert“, sieht Wagefeld sein Team durchaus mit Ehrgeiz anreisen.


Großen Ehrgeiz darf man den Riesaer Fußballern in jedem Fall zugestehen. Der Bezirksligist BSG Stahl befindet sich bereits in der Winterpause, ist souveräner Herbstmeister und träumt vom Aufstieg. „Die Hinrunde lief phantastisch, das hätten wir nie erwartet. Der Freiberger Super Regio Cup wird für uns nun ein tolles Highlight zum Jahresende“, war BSG-Trainer Ron Bößneck die Vorfreude deutlich anzumerken. „Die Fans und die Spieler wollen Spaß haben.“

„Wir freuen uns auf ein Fußball-Familienfest, in dem es sportlich dennoch ernsthaft zur Sache geht“, erklärte Volkhardt Kramer vom Veranstalter Kramer Sportmarketing. Prokurist Reiner Striegler vom Arenabetreiber FVG Riesa erwartet einen guten Besuch: „Wir rechnen mit etwa 4.000 Zuschauern. Am Montag beginnt direkt nach der Stepptanz-WM der Umbau der Halle.“

Eintrittskarten zum Freiberger Super Regio Cup (Vollzahler 17 Euro, Ermäßigte 14 Euro) gibt es in der RIESA INFORMATION, in den Treffpunkten der Sächsischen Zeitung, beim Wochenkurier und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kartentelefon: 03525 / 529 422 – Infos: www.erdgasarena.de