Bierwelten - Das Magazin rund ums Bier

Montag, 25. Mai 2020

Inhaltssuche:

Bierwelten.de :: Biernews :: Wernesgrüner :: 575 Jahre Wernesgrüner: Die Pils Legende feiert!

575 Jahre Wernesgrüner: Die Pils Legende feiert!

Freitag, den 18. März 2011 um 18:43 Uhr
www.wernesgruener.de 

Sächsische Brauerei geht mit musikalischen und kulinarischen Highlights in das Jubiläumsjahr 2011

Wernesgrün, 18. März 2011 – In der Geschichte der Wernesgrüner Brauerei ist der 18. März ein historischer Tag. Genau vor 575 Jahren erhielten die Brüder Schorer das Recht zum Brauen und Schenken und legten damit den Grundstein für die Wernesgrüner Brautradition.

„Deshalb ist es für uns das ideale Datum, um das Jubiläumsjahr einzuläuten. 575 Jahre Wernesgrüner: Das wollen wir mit Fans der Pils Legende sowie Freunden und Partnern feiern und haben für sie ein einzigartiges Jubiläumsprogramm vorbereitet, das sie das ganze Jahr begleiten wird", so Wernesgrüner Geschäftsführer Andreas Reimer beim Pressegespräch in der Brauerei, in dessen Rahmen er die Höhepunkte des Jubiläumsjahres gemeinsam mit Dr. Bernd Schmidt, Geschäftsführer Technik, und Marketing Direktor Stefan Didt vorstellte.

Wernesgrüner feiert und holt die Größen der deutschen Musikbranche ins Vogtland

Um alle Sachsen in Feierlaune zu versetzen, veranstaltet Wernesgrüner am 2. und 3. Juli ein Brauereifest für die ganze Familie. Dabei lässt ein Programm-Mix aus Tradition und Moderne die ereignisreiche Geschichte der Brauerei wieder aufleben: Ein Schauspiel, das die Verleihung der Braurechte nachstellt, und ein Mittelaltermarkt versetzen die Besucher in die Ursprungszeit der Pils Legende. Mit Frühschoppen, musikalischer Unterhaltung und Aktionen sächsischer Vereinspartner zeigt sich Wernesgrüner aber auch von seiner heutigen Seite. Der Eintritt zum Brauereifest ist an beiden Tagen frei. Höhepunkt ist der musikalische Act am Samstagabend, wenn die legendäre Band Silly auf der Wernesgrüner Bühne stehen wird. Zum Freundschaftspreis von 575 Cent können alle Musikliebhaber ab dem 1. April ein Ticket über den Wernesgrüner Shop im Brauereigutshof, über www.wernesgrüner.de sowie über die Verkaufsstellen der Freien Presse erwerben. Als Zeichen der Verbundenheit zur Heimatregion spenden Wernesgrüner, Silly und die Freie Presse den Erlös des Kartenverkaufs für einen guten Zweck in der Region.

Ein Wernesgrüner Festbier zum Anstoßen

Neben den Produkten des Unternehmens hat Wernesgrüner mit einem eigenen Festbier das richtige Getränk zum Anstoßen auf diesen besonderen Geburtstag: „Die Wernesgrüner Braumeister haben sich zum Jubiläum ebenfalls etwas Besonderes ausgedacht. Sie widmen dem Jahr 1436, in dem die Brauerei gegründet wurde, ein geschmack- und gehaltvolles Festbier, das sie speziell für diesen Anlass herstellen. Dieses wird mit einem Stammwürzegehalt von 14,36 % eingebraut und hat einen Alkoholgehalt von 5,75 Prozent", so Dr. Bernd Schmidt, Geschäftsführer Technik der Wernesgrüner Brauerei. Das Fassbier kann man nur auf den Festveranstaltungen in Wernesgrün während des Jubiläumsjahres exklusiv genießen.


Wernesgrüner Jubiläumskonzert mit Peter Maffay am 17. September

Anlässlich des Jubiläums gibt es auch für die Sachsen ein Wiedersehen mit Peter Maffay. Wernesgrüner präsentiert seine Open-Air-Tour und holt den Künstler am 17. September 2011 zu einem Jubiläumskonzert auf das Brauereigelände. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Stefan Didt, Marketing Direktor Wernesgrüner: „Uns war es sehr wichtig, den Menschen in Sachsen in diesem für uns besonderen Jahr etwas zurück zu geben. Schließlich halten sie uns seit so vielen Jahren die Treue. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Peter Maffay einen Künstler ins Vogtland holen, der auch über die Region hinaus große Anziehungskraft besitzt"

Geburtstagsständchen mit Heinz Rudolf Kunze und Matthias Reim im April

Darüber hinaus bringen zwei weitere Künstler der Brauerei zum Geburtstag ein Ständchen: Am 4. April stellt Heinz Rudolf Kunze, seit 30 Jahren als Rock-Poet auf den deutschen Bühnen unterwegs, auf dem Brauerei-Gutshof sein neues Album „Die Gunst der Stunde" vor. Alle Matthias Reim Fans, die den offiziellen Tourstart nicht mehr abwarten möchten, können sich auf die Generalprobe des Sängers in der Biertenne am Samstag, den 16. April freuen.

Gewinne zum Jubeln: Wernesgrüner Kronenkorken-Jagd

Auch die Wernesgrüner Kronkorken-Jagd, die bereits seit vielen Jahren bekannte Handelspromotion, lockt von Mai bis Juli mit Jubiläumspreisen. Mehr als 400.000 Direktgewinne – und damit so viele wie noch nie – warten im Handel auf den Käufer, darunter VIP-Tickets für das Jubiläums-Konzert von Peter Maffay in Wernesgrün.

Geschichte der Wernesgrüner Brauerei

18. März 1436
Belehnung der Gebrüder Caspar und Christof Schorer für ihre treuen Dienste durch die Burggrafen Friedrich und Hans zu Dohna, Herren zu Auerbach. Bestandteil des Privilegs ist u. a. der Betrieb einer Glashütte sowie das Brau- und Schankrecht.

1889
Seit 1889 existieren in Wernesgrün nur noch die Brauereien von Hermann Günnel (1845–1930) und Christian Gottlieb Männel (1831–1915). Diese Brauereien im Familienbesitz entwickeln sich in der Folgezeit zu bedeutsamen Unternehmen.

1904
Auf Antrag der Wernesgrüner Berg-Brauerei H. Günnel wird das Warenzeichen „Grenzquell" gesetzlich geschützt. Die Brauerei zählt zu den ersten Brauereien in Sachsen, die Pilsner hergestellt haben. 1936 benennt sich die Brauerei schließlich nach ihrer Hauptmarke – dem Grenzquell-Pilsner – in „Grenzquell-Brauerei" um.

1930er Jahre
Die Berg-Brauerei H. Günnel und die Erste Wernesgrüner Aktienbrauerei beliefern mit ihren Hauptmarken „Grenzquell" und „Erstes Wernesgrüner Pilsner" Abnehmer im gesamten Reich. Das Grenzquell-Pilsner wird auch in einige europäische Länder und in die USA exportiert. Man trinkt es auch auf den Schiffen der Hamburg-Amerika Linie (HAPAG).

1946
Enteignung der Eigentümer der Grenzquell-Brauerei im Zuge der Bodenreform. Die Familie Günnel flieht in den Westen Deutschlands; die Brauerei wird Staatsbetrieb. 1972 wird auch die Wernesgrüner Brauerei KG (früher: Erste Wernesgrüner Aktienbrauerei) in Staatsbesitz überführt.

1974
Zusammenschluss der Wernesgrüner Brauereien zum Staatsbetrieb „VEB Exportbier-Brauerei Wernesgrün (VEB = Volkseigener Betrieb). Das Wernesgrüner Pilsner ist im In- und Ausland begehrt.

1990
Reprivatisierung des Unternehmens als Voraussetzung für den Aufstieg zum national erfolgreichen Unternehmen. Die einzige Marke der Wernesgrüner Brauerei AG ist das „Wernesgrüner Pilsner"

2002
Übernahme der Mehrheit der Anteile der Wernesgrüner Brauerei AG durch die Bitburger Braugruppe.

2006/2008
Das Markenportfolio wird mit „Wernesgrüner Lemon" und „Wernesgrüner Alkoholfrei" ergänzt.

Bild: Wernesgrüner Geschäftführung Dr. Bernd Schmidt und Andreas Reimer beim Fassanstich zum Jubiläumsjahr 575 Jahre Wernesgrüner